60 Minuten Tanzen in der Mittagspause

das video vom global lunch beat day

wie alles begann...

"Ich arbeite sehr gern und gehe sehr gern tanzen, aber ich war frustriert, dass meine beiden Leidenschaften nicht immer kompatibel waren", sagt Molly Ränge, die Erfinderin von Lunch Beat.

 

"Also dachte ich, das könnte man doch kombinieren."

Bisher gab es After Work Clubbings, bei denen Kostümträgerinnen und Krawattenträger in den Feierabend hineintanzten. Und schon mittags zu tanzen, schien so abwegig, dass niemand es ernsthaft probiert hat.

 

Das hat sich in Schweden geändert. In einer Garage "irgendwo unter Stockholm" fand im Jahr 2010 das erste Lunch Beat statt. Die Tanzevents laufen etwa einmal im Monat und meist im Stockholmer Kulturhaus und sogar im königlichen Schloss.

 

Inzwischen gibt es Lunch Beat in vielen weiteren schwedischen Städten. Außerhalb Schwedens fand Lunch Beat in den USA, England, Italien, Finnland, Polen, Deutschland, Kolumbien sowie in vielen weiteren Städten weltweit statt.

trag dich in unserem newsletter ein und hol dir den ermäßigten eintritt und freikarten